Der erste Videoclip in Arbeit

singer songwriter NRWgreenscreen im Keller

 

Während dieser Corona- Zeit haben Christopher und ich natürlich viel Zeit Zuhause gehabt. So haben wir nun einige Songs für unsere erste Album -Veröffentlichung weiter bearbeitet. Und ich habe tatsächlich letzten Sonntag Drehtag gehabt und habe die letzten nötigen Aufnahmen für den ersten Videoclip aufgenommen. Das Bild rechts zeigt meinen verwandelten Keller mit der Greenscreen. Den Vorhang habe ich vorher noch gebügelt damit die gröbsten Falten weg gingen.  Als einziger Nebenstatist spielte

übrigens unser Kater Jean-Luc mit! Und zusätzliche Requistiten waren Seifenblasen und ein Brief mit Briefumschlag. Die Seifenblasen können aber ev

entuell gar nicht mit ins Video. Weil sie doch zu grünlich sind. Aber vielleicht schaffe ich es doch noch die Farben davon zu ändern. Die Szenen aufgenommen habe ich ungefähr 4 bis 5 Stunden. Danach war ich froh aber auch ein wenig platt.

Ich bin so aufgeregt! Ich freue mich wie irre auf die erste Veröffentlichung und noch mehr freue ich mich auf die Veröffentlichung des Albums. Es steckt unglaublich viel Arbeit, Herzblut und Liebe zur Musik darin!

Aktuell schneide ich letzte Szenen zusammen und fertige die letzten Animationen dafür! Die Animationen zeichne ich alle von Hand mit Hilfe eines Programms und meinem Stifte- Pad. Ich kanne es kaum glauben, dass ich das alles jetzt einfach selber fertige. Ein Online-Musikvertrieb ist auch schon ausgesucht.

Der Videoclip wird zu dem Song “Let go” sein. In dem Song geht es ja darum Vieles, was man glaubt zu brauchen wie eine Antwort, bestimmte Dinge los zu lassen. Das Suchen sein zu lassen. Die eigene Wahrheit los zu lassen. Ich finde, dass der Song zu dieser aktuellen Corona-Krise passt. Weil viele Menschen nun dazu angehalten sind, die Dinge, die selbstverständlich scheinen,  zu hinterfragen.

Ich bin so aufgeregt. Wie verrückt. Gespannt.

J.

gratis musik akustik gitarre singer songwriter

No Comments

Post A Comment