the colour of desert | Songwriting Session Nummer 1
425
post-template-default,single,single-post,postid-425,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-17.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Songwriting Session Nummer 1

rockbandnrwVergangenen Sonntag haben vier uns im Studio getroffen und uns daran gemacht neue Songs aus der Feder zu zaubern. Andreas hatte schon vor einiger Zeit eine neue Melodie erfunden. Es war schon spannend. Ich hatte mehrere Texte dabei und wir hörten uns mehrmals den Song von Andreas an. Ich war zuerst unschlüssig welcher Text besser zu der Melodie passen würde aber unser Ralf hatte sofort eine sehr gute Intuition und ich muss sagen, ich bin wirklich sehr froh, dass er diese hatte.

Wir krallten uns also den Text , und wir mussten einige Anläufe nehmen und Wörter wegstreichen damit es von den Silben her passte. Aber es war toll, denn wir sind schnell in einen Fluss gekommen mit diesem Song – etwas mit dem ich nicht so gerechnet hätte. Ich hätte mich für blockierter gehalten in so einer Situation aber es hat einfach bestens gepasst.

Ich bin soooo gespannt wie unser Song ganz am Ende mal klingen wird. Er klingt jedenfalls jetzt schon wirklich toll! Und ich kann noch nicht sagen, wie wir ihn nennen, den Song. Vielleicht „your reasons“ oder „never good enough“ oder vielleicht auch „sawdust in my eye“? Dieser Song handelt jedenfalls davon, dass die erzählende Person schlecht von einer nahestehenden Person behandelt wurde und viel zu hohe Ansprüche an diese stellte. Das lyrische Ich beschwert sich darüber, wie ein Fußabtreter behandelt worden zu sein….. mehr verrate wir hier noch nicht.

Dieser Nachmittag war jedenfalls toll – auch wenn wir den letzten sommerlichen Temperaturen im Herbst(!!)  im Studio verbrachten.

In ungefähr 2 Wochen treffen wir uns dann zum Band-Foto- Shooting und darauf freue ich mich auch.

 

Julie // THE COLOUR OF DESERT

No Comments

Post A Comment